Stellenangebot Firmenprofil

Finde jetzt den perfekten Job für Dich Jetzt Job finden

erweiterte Suche

Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung. Ihre Missionen reichen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Spitzen­forschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe – insbesondere noch mehr weibliche –, die ihre Potenziale in einem inspirierenden Umfeld voll entfalten. Starten Sie Ihre Mission bei uns.

Für unser Institut für Elektrifizierte Luftfahrtantriebe in Cottbus suchen wir eine/n

Ingenieur/in Mess- und Regelungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik o. ä. (w/m/d)
Teamleitung digitale Regelung – Entwicklung von Technologien zur Steuerung von elektrifizierten Antriebssträngen


Aufgaben

Am Institut für Elektrifizierte Luftfahrtantriebe forschen wir an zukünftigen emissionsärmeren Luftfahrtantrieben für zivile Transportflugzeuge und entwickeln neue Technologien zur Reduzierung von klimaschädlichen Treibhausgasen. Gemeinsam mit Ihrem Team analysieren und lösen Sie zukunftsorientierte wissenschaftliche Fragestellungen mit dem Fokus auf alternative Flugtriebwerke. Aufgrund ihrer deutlich erhöhten Systemkomplexität stellen diese hohe Anforderungen an eine intelligente Regelung, besitzen aber auch das Potential, klimafreundlicher und leiser zu sein.

Als Teamleiterin oder Teamleiter übernehmen Sie folgende Aufgaben:

  • den Aufbau und die wissenschaftlich-fachliche Leitung des Forschungsteams „digitale Regelung elektrifizierter Luftfahrtantriebe“ der Abteilung „Regelung des Antriebssystems“ (REA)
  • die Entwicklung von Konzepten und Technologien für die Optimierung der Systemverwaltung turboelektrischer oder hybrid-elektrischer Antriebsstränge einschließlich der Akquise und Leitung von Forschungsprojekten auf nationaler und europäischer Ebene sowie 
  • die Modellierung, Verbesserung und Weiterentwicklung von digitalen Triebwerksregelungen

Sie verbinden zusätzlich Kreativität mit interdisziplinärem Denken? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Bei uns finden Sie herausfordernde wissenschaftliche Fragestellungen sowie die passende Forschungsinfrastruktur zu deren Umsetzung.

Wir bieten Ihnen Gestaltungsspielräume bei der Erfüllung Ihrer Aufgaben sowie die Möglichkeit, den Aufbau des Teams flexibel zu gestalten. Sie profitieren von vielfältigen Karrierechancen im Institut und von einem umfangreichen Weiterbildungsprogramm.


Profil
  • abgeschlossenes universitäres Hochschulstudium der Ingenieurwissenschaften (Diplom/Master), z. B. in den Studienrichtungen Mess- und Regelungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik, Elektrotechnik, der Physikalischen Ingenieurwissenschaft oder vergleichbarer Studienrichtung
  • sehr gute wissenschaftliche Kenntnisse im Bereich Regelungstechnik
  • langjährige Erfahrung bei der Planung und Durchführung von Forschungsprojekten im Bereich digitaler Regelung elektrifizierter Luftfahrtantriebe für Kunden aus Forschung und Industrie
  • langjährige Erfahrung bei der Leitung entsprechender Projekte mit Verantwortung für Akquisition, ein Team, Budgets, Termine und wissenschaftliche Qualität
  • Erfahrung in der Durchführung komplexer fachspezifischer Studien und Projekte
  • Kenntnisse im Qualitätsmanagement
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland
  • idealerweise berufliche Erfahrung in der Vorbereitung und Durchführung von EU-geförderten Forschungsvorhaben

Wir bieten

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.